Mediation im Baubereich

Kosten minimieren! Baurechtliche Streitigkeiten sind teuer!




Kostendruck, enge Termine, Vorschriftenflut, Haftungsfragen, Käufer – und Mieteransprüche, etc. Die Anforderungen an die Bau Beteiligten sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, bei gleichzeitig sinkenden Honoraren und Auftragssummen.

Der aus dieser Entwicklung resultierende Druck spiegelt sich am Bau häufig in angespannten Situationen wieder, die nicht selten in einer gerichtlichen Auseinandersetzung münden. Auch durch die Komplexität der Vorgänge, der Vielzahl der Beteiligten, sowie der Individualität des Prozesses sind Planungs- und Bauabläufe sehr anfällig für Konflikte mit hohen Reibungsverlusten. Im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzungist eine klare Zuordnung von Verantwortung meist schwer möglich. Langwierige Gerichtsverfahren mit einer Flut von Gutachten enden nicht selten nervenaufreibend, durch für alle Seiten unbefriedigende Vergleiche. Verbunden mit hohen Kosten aufgrund der hohen Streitwerte. Diese Konflikte führen auch zu erheblichen Verzögerungen, Kostenexplosionen, Verlust der Geschäftsbeziehungen, Schadenersatzforderungen etc.der Abwicklung von Bauvorhaben sind Auseinadersetzungen heute oft an der Tagesordnung. Durch die Mediation kann oftmals schon vor einer Eskalation des Konfliktes unter Beteiligung eines sachkundigen unabhängigen Dritten eine Lösung gefunden werden, die im Interesse aller Parteien ist uund kurzfristig umgesetzt werden können.

(Quelle Architekt Schmucker) wir bedanken uns.

Zur Unterstützung des Mediators in bautechnischer Hinsicht arbeiten wir mit Bausachverständigen zusammen.

Ihr Vortei:

Schnell, kosteneffizient, nachvollziebar und für alle Parteien dauerhaft tragfähig.